Risikoaversion

Herbert Telegramme

Als Vermarkter von Innovation kenne ich das Prinzip des „eifrigen Verkäufers und beharrenden Käufers“. Verkäufer überschätzen den Wert ihrer Neuerung um das Dreifache und die Käufer überschätzen den Wert dessen, was sie haben, um das Dreifache. Das hieße aber

das Neue muss zehnmal so gut sein, wie das Jetzige?

Das ist aber nur ganz selten erreichbar.

Verlustangst und Beharrung

Menschen beurteilen das, was sie haben, als ihre Grundlage und alles Neue im Verhältnis zu dieser Grundlage. Sie verzichten lieber auf Gewinne, wenn sie dabei Verluste vermeiden. Deshalb bewerten sie höher, was sie haben.