Politik-Innovation

Herbert Hintergrund

Ich beobachte Innovatoren seit vielen Jahren. (Politik)Innovation und ihre Umsetzer kategorisiere ich auf die folgende Weise:

Theoretiker möchten Ideologien erfinden und Konstruktoren (Musterprojekte) entwickeln, die beweisen, dass die innere Struktur der zugrundeliegenden Theorie möglich ist

Im Gegensatz dazu wollen Kreuzritter ein Verhalten verändern – sie sind für Innovationen mit Gewissen und konzentrieren sich auf deren Verständlichkeit und Beherrschbarkeit

Modernisten wollen die Art und Weise, wie eine politische Innovation selbst aufgebaut ist, modernisieren – dazu gehören politische Systemdesigns, Methoden und Werkzeuge

Rebellen wollen zeigen, dass das Unmögliche möglich ist – sie lösen komplexe Probleme, wenden komplizierte Modelle an und zeigen, dass dies mit begrenzten Ressourcen möglich ist

Naturalisten werden besonders von natürlichen Systemen beeinflusst und wie Menschen mit ihnen interagieren – sie denken in kleinen Strukturen von intelligenten und miteinander verbundenen Organisationseinheiten

Im Gegensatz dazu erhalten die Arbeiter ihre Inspiration aus mehr oder weniger systematisierten Arbeitsweisen – in Workflows, Transformationen …

Für einen radikalen Politikwandel sind Innovations-Teams unverzichtbar, die solcher Orientierungen vereinen.