Eine Deutung von Geld

Herbert Hintergrund

Weil es mich in Unser vor allem drängt, zu zeigen, wie bedeutend es ist zu verfolgen, woher das „Geld“ kommt und wohin es geht, ging es mir darum, Geld als ein Symbol für Kredite und Schulden, sowie Forderungen und Verpflichtungen verständlich zu machen und zwar hier und hier.

Für eine präzise Sicht auf Geld, dessen Wahrnehmung und Deutung, empfehle ich Rolf  Todescos einsichtsvolles Buch Geld. Ich habe es mit Spannung gelesen.

Mit dem Ziel Instrumente zur politischen Steuerung zu finden hat mich die Idee befeuert: Geld ist programmierbar. Das brächte eine neue Deutung von Geld und dem Geldsystem. Dabei drängt sich die Wahrnehmung und Deutung auf, Geld sei wie Daten. Die Programmierung könnte unabhängig von der Repräsentation von Geld erfolgen, aber es ist einsichtsvoll, dass die Entwicklung einer Technologie dazu, in einer Programmier-Technologie einfacher wäre. Auf der Grundlage einer „Cryptocurrency“ in einer Art Internet des Geldes

Dabei gibt es noch viele Fragen zu klären. Zum Beispiel die Optimierung des „Buches“ im Hinblick auf Performance, Verbrauch von Ressourcen und Sicherheit. Hoffentlich ohne, die bei „Bitcoin“ notwendig gewordenen, „Schürfrechte“ …